1885, England

1885, England

Jahr/Ort Handlung Folge/Track
1885, 14.Oktober,

Liverpool-Derbyshire

 

 

 

 

 

 

Ein Keuchen ist zu hören. Dann spricht Adam Salton und fragt sich, ob er seinem tragischen Schicksal hätte entgehen können.
Er erinnert sich an seine Ankunft in England nach seiner Überfahrt von Australien . Onkel Richard und Nathaniel de Salis holen ihn im Hafen ab und bringen ihn mit einer Kutsche nach Derbyshire.Nathaniel zeigt unterwegs einen Steinhaufen, der vor 1000 Jahren als Gedenken an König Wulfhere aufgestellt wurde. Dort hat dieser seine Söhne geopfert, um einen heidnischen Pakt zu erneuern.Adam besitzt die Gabe des „zweiten Gesichts“, Wachträume. Er bekommt am Mahnmal eine Vision: Eine Schreckensvision in „unser aller Zukunft“.

 

1-1a
1885

 

Adam erwacht aus seinem Tagtraum, er spricht von einem „weißen Gott“. Richard ist außer sich. Nathaniel entdeckt neben dem Steinhaufen eine Leiche. 1-1c
1885,

Gasthaus

Derbyshire

 

 

Der junge Jenkins ist die Leiche, die von Nathaniel in einer Gaststätte untersucht wird. Er stellt fest, dass der Tote von einem riesigen Schlangenbiss getötet wurde – eine dunkle Flüssigkeit dringt aus der entstellten Leiche.  Vor seinem Ende habe die Leiche sich erbrochen. Die Mitbürger wollen nichts davon wissen und behaupten, er sei beim Feuer eingeschlafen. Adam hält die aufgebrachten Leute zurück. Es wird klar, dass alle Dorfbewohner den wahren Todesgrund verschleiern möchten. 1-2
1885,

Derbyshire

 

In Lesser Hill fällt Adam in einen tiefen Schlaf. Danach nimmt Nathaniel Adam mit auf einen Spaziergang durch die Grafschaft, wo sie seltsame Vorgänge um Nedrig Wind sehen. Adam sieht einen riesigen weißen Wurm, der sich durch die Berge bei Nedrig Wind schlängelt – es scheint eine Vision zu sein. 1-3
1885

Nedrig Wind

 

Der Herr der Grafschaft, Sir Edgar Caswell, läd die Neuankömmlinge und Richard Salton nach Nedrig Wind ein. Dort lernt Adam die schöne Mimi Watford kennen und verliebt sich in sie. Der Herr des Hauses, Edgar Caswell, geht grob dazwischen und macht seltsame Andeutungen über Adams tragisch verstorbene Eltern, die nach Vorfällen in Derbyshire nach  Australien ausgewandert waren. 1-4
1885

Lesser Hill

 

Adam wird von Alpträumen geplagt, Nathaniel recherchiert in der Bibliothek. Onkel Richard erklärt Adam, dass etwas zwischen seinem Bruder William Salton und Edgar Caswell  geschah, das zur Auswanderung geführt hat. Der Diener verkündet, dass eine neue Leiche im Moor gefunden wurde. 1-5
1885 – Derbyshire, Moor Miss Stevens starb im Moor – sie sei vor den Augen ihrs Vaters versunken. Bei den Untersuchungen taucht eine Kreatur auf, die man nicht richtig wahrnimmt, aber alles um sie herum ins Moor zieht. 1-6
1885

Lesser Hill

Watford Anwesen

 

Nathaniel reist nach London, um „Geschäfte“ zu erledigen. Adam erhält einen Brief von Mimi Watford, in dem sie ihn einlädt. Adam reist zum Anwesen der Watfords, wo er herzlich empfangen wird und er Freude und Wärme erlebt. Mimi und Nathaniel verbringen einen glücklichen Tag wie Verliebte. Die Ankunft von Edgar Caswell zerstört das unbeschwerte Glück. Adam fragt Caswell nach seinen Eltern, worauf er nur Beleidigungen und Drohungen erfährt.   Mit den Worten „die meinigen seid ihr“ geht Caswell. 1-7
1885

Watford Anwesen

 

Vater Watford erhält Besuch von einem Freund, der ihm klarmacht, dass wieder Opfer erbracht werden müssen. Alle hatten gehofft, dass es Ruhe geben würde, aber „das Rad hat entschieden“. Scheinbar wird Mimi als Opfer gefordert, um das Sterben durch Übersinnliches zu beenden. 1-8
1885

Lesser Hil

 

Nathaniel ist aus London zurück und weckt Adam aus dem Schlaf – er hat herausgefunden, dass Nedrig Wind auf einer alten keltischen Kultstätte erbaut wurde, wo Opferungen stattfanden. In anderer Schreibweise  Nedri Gwind, keltisch für „Ort der weißen Schlange“, liest Nathaniel Böses heraus und bricht sofort mit Adam dorthin auf. 1-9b
1885

Nedrig Wind

Adam und Nathaniel dringen heimlich in das Schloss Nedrig Wind ein. Sie beobachten eine Kutsche, aus der Mimi Watford ausgeladen wird. Auch Caswell steigt aus. 1-10
1885

Nedrig Wind

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adam und Nathaniel durchqueren die Keller des Schlosses. Sie werden Zeuge eines Rituals, bei dem Mimi geopfert werden soll  – ein Menschenopfer, um „Wesen aus grauer Vorzeit“ zu besänftigen. Caswell ruft „Baal“, den „Weißen“, an. Adam unterbricht das Ritual. Caswell behauptet, Adams Vater hätte hier „gezittert wie ein Hase“ und sei ans andere Ende der Welt geflohen. Nathaniel schleicht sich an und überrascht Caswell. Adam schießt, der Boden platzt auf und ein Wurm schießt heraus. Es schnappt sich Caswell und verschwindet mit ihm  in einen Abgrund.   Die Säure des Untiers hat Nathaniel verletzt.

Das halbe Dorf erscheint, angeführt von Onkel Richard. Alle sind aufgebracht, dass Adam den „Weißen“ verärgert, da sie seit Generationen diese Opfer bringen müssen. Sie wollen den Ritus fortführen. Onkel Richard gesteht, dass sein Bruder davor geflohen ist.

Adam hat eine kurze Vision von seinen Eltern, als er zu sich kommt, ist er gefesselt. Er muss aus er Entfernung eines Felsvorsprungs mit ansehen, wie Richard und das Dorf Mimi dem Weißen opfern. Der weiße Wurm schießt hervor und tötet in Raserei alle, wobei alles einstürzt. „Das ganze Leben, die ganze Welt stürzte alles in die Tiefe“.

Adam und Nathaniel befreien sich und entkommen.

1-12
1885

Nedrig Wind

Nach einem langen Erschöpfungsschlaf weckt Nathaniel Adam und bittet ihn um Begleitung. Adam jedoch droht bereits „zu versinken, wie die Sonne im Abendrot“, bevor er „untergeht“ 1-13

mongolian-death-worm-staticdotenvironmentalgraffitidotcom

Ein Fan-Blog zur schwarzromantischen Mysteryserie "Die schwarze Sonne" von Günter Merlau

%d Bloggern gefällt das: