Interviewfragen

Was wolltet ihr schon immer mal von Günter Merlau über „Die schwarze Sonne“ wissen?

Interview

Zum Abschluss des ersten Zyklus habt ihr jetzt die Möglichkeit, hier eine Frage zu formulieren, aus denen wir dann einige auswählen, die dann von Günter Merlau in einem kleinen Interview beantwortet werden. Was interessiert euch? Schreibt es hier auf dem Blog in die Kommentare bis spätestens 26.5.2017 !

Hinweis: Vermeidet bitte Fragen, die um das genaue Erklären und Lüften von konkreten Geheimnissen geht (die vielleicht ja im zweiten Zyklus eine Rolle spielen).

Und jetzt bin ich gespannt, was euch so interessiert und freue mich auf das Interview!

12 Kommentare

  1. Ich glaube in Folge 10 – Aiwass war es, in der laut ursprünglichem CD – Booklet ein Ritual in Ägypten mit Alistair hätte stattfinden sollen, welches jedoch leider der Schere zum Opfer fiel um die Serie an dieser Stelle vorzeitig zu einem Ende zu bringen.
    Mich würde interessieren was da geplant war? Oder bekommen wir womöglich im nächsten Zyklus besagtes Ritual „nachgeliefert“?

    Gefällt mir

  2. Vor einigen Jahren hat es von LAUSCH aufwändig produzierte Podcasts („Wissenswertes und Kurioses“) sowie eine Webseite mit historischen Hintergründen gegeben. Ist geplant, diese irgendwann fortzuführen oder anderes Begleitmaterial zur Hörspielserie zu veröffentlichen (Buch, Making-Of, Günter Merlaus Skizzen zu den Verknüpfungen der Handlungsstränge in den verschiedenen Zeitebenen)?

    Gefällt mir

    1. Sehe gerade: Ein Fortführen des DSS-Podcasts hat es bereits zum Thema „Ernst Schäfer und Bruno Beger“ gegeben. Dies würde ich mir mehr wünschen.

      Gefällt mir

  3. Mich würde mal interessieren, ob die Sonne in all ihrer Vielfältigkeit von Anfang an so geplant war, oder ob und welche Handlungs- und Nebenhandlungsstränge erst bei der Entstehung erfunden wurden (Adams Geburt z.B.)

    Gefällt mir

  4. Und dann noch einer: Fragt doch GM mal, ob er an die Unendlichkeit des Universums glaubt. Neben allen Variationen von Rotwein gäbe es dann ja auch unendliche viele Universen, in denen leicht unterschiedliche Günther Merlaus alle Variationen von Sonne-Handlungssträngen vertont hätten und damit all unsere Theorien aus den Podcasts zumindest in einem Universum der Authorenintention entsprechen würden.
    Versucht aber bitte dabei nicht verrückt zu werden 😉

    Gefällt mir

  5. Mich würde interessieren, ob es aus heutiger Sicht Szenen in den ersten Folgen gibt, die Günter Merlau heute rauslassen oder grundsätzlich anders gestalten würde. Falls ja, welche…

    Weiterhin fände ich es spannend (sofern durch beantworten dieser Frage keine Spoiler für die weitere Handlung ausgelöst werden), ob er bei 1-2 Ungereimtheiten, die Ihr im Podcast aufgezeigt habt, bestätigen kann, dass es reine Drehbuchfehler fahren oder ob diese Ungereimtheiten bewusst gewählt wurden. Ich denke hier z.B. an die Ansiedlung des Mt. Shasta in Florida oder auch teilweise widersprüchliche zeitliche Angaben.

    Gefällt mir

  6. Was bedeutet „Die Zeit ist nicht nur der Raum sondern auch der Inhalt.“ Das wird im Hörspiel immer wieder erwähnt aber ich komme da einfach nicht hinter was das bedeutet.

    Gefällt mir

  7. Hallo Herr Merlau, erst mal Ihnen und Herrn Pobot vielen Dank für die Vollendung des Kunstwerks! Eine Frage: Wird der zweite Zyklus ein Prequel oder Sequel? 😉

    In Folge 13 wird die Geschichte der Regenbogenschlange wiederholt. Soll damit die zyklische Erzählweise unterstrichen werden, oder gibt es einen weiteren Grund dafür?

    Wie schaut’s eigentlich mit Nathaniel aus – erfahren wir über ihn und seine Herkunft noch etwas?

    Noch eine leichte Frage zum Schluss: Was ist der Sinn des Lebens?

    Viele Grüße!
    Siegfried

    Gefällt mir

  8. Ich hab eine Frage zu Geburt der Schwarzen Sonne, genauer gesagt zum Zeugungsprozess. Es bedarf ja einer gewissen Verfassung um so ein Abenteuer wachsen zulassen, ein Zustand der die Nahrung der Geschicht gedeihen läßt. Ging dieser irgendwann mal verloren, gab es Momente inden sich der Schöpfer zuseher von seinen Werk entfernt hatte oder gar daran zweilfte und dacht „mensch was hab ich da nur gemacht“ ? Wie kann der Flow wieder zustande und damit meine ich nicht das abarbeiten von alten Ideen, sonder die Rückkehr zu ein Günther Merlau wie er mal war, bevor die schwarze Sonne ihn veränderte und zuden machte was er heute ist. Wieviel der Ursprünglichen „Gralsgeschichte“ steckt noch inder Schwarzen Sonne oder ist aus den Werk eine Auftragsarbeit geworden?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s