Alle Beiträge von Torsten Weis

Podcast: Was die Welt im Innersten zusammenhält

Wir müssen reden! Zum Jahresabschluss gibt es noch ein bisschen verbales Ping Pong zwischen Günter Merlau von LAUSCH und Torsten von „Bei Zeiten“. Die großen Themen an der Grenze zwischen Physik und Philosophie aus „Epsilon. Die Heisenberg-Protokolle“ geben ebenso viel Gesprächsstoff her wie die Hintergründe der Thriller Serie „Head Money“; ganz zu schweigen von diesem kleinen überschaubaren Randprojekt namens „Die schwarze Sonne“… und alles scheint dann doch irgendwie verwandt…

Also, Podcast an und Ohren gespitzt! Es gibt viel zu entdecken – und zu erkennen, was die Welt (dieser Hörspiele) im Innersten zusammenhält!

Direktdownload: MP3

Epsilon: Die Heisenberg-protokolle

Während wir auf die nächste Folge von „Die schwarze Sonne“ warten, hat Lausch völlig unerwartet eine neue Serie aus der Feder von Günter Merlau rausgehauen.

Soweit ich weiß folgt das Hörspiel den historischen Tatsachen um Heisenberg und „Operation Epsilon“ und ist abgeschlossen. Da die Thematik ziemlich nah an der Sonne dran ist und auch historisch mitten ins Herz unsere Timeline geht sowie viele bekannte, typische LAUSCH-Stimmen dabei sind, könnte es sehr interessant für uns sein. Ich werde es mir in den nächsten Tagen anhören und freue mich auf Austausch darüber mit euch! Immerhin müssen wir uns die Wartezeit auf die nächste Sonne ja bisschen vertreiben…

Die erste Folge ist gratis zugänglich und wartet darauf, gehört zu werden (s. Link im Pressetext).

Hier also der offizielle Werbetext von Lausch/FYEO:

„Hitler wollte eine Atombombe von ihm. Jetzt ist der Krieg verloren. Und Werner Heisenberg muss den Alliierten Rede und Antwort stehen.Acht Monate lang.In einem Herrenhaus in England, abgeschnitten vom Rest der Welt.Doch Heisenberg ist nicht allein: Mit dabei sind vier seiner Kollegen, darunter Otto Hahn und Carl Friedrich von Weiszäcker. Sie gehören zu den bedeutendsten Wissenschaftlern der Geschichte.Zwischen verwanzten Wänden taucht Heisenberg ein in ihre gemeinsame Vergangenheit. Haben sie alles getan, um den Bau der ersten Atombombe zu verhindern? Wir präsentieren voller Stolz: „Epsilon – Die Heisenberg-Protokolle“, unsere neue Hörspielserie im Auftrag von FYEO! Hört jetzt die erste Folge gratis auf https://www.fyeo.de/originals/epsilon oder über die App! Und freut Euch auf die sieben Folgen, die noch kommen: Jeden Montag, exklusiv bei FYEO.Basierend auf dem Schicksal der größten Physiker unserer Zeit zeigt Dir „Epsilon – Die Heisenberg-Protokolle“ die deutsche Geschichte aus einer noch nie dagewesenen Perspektive. In acht Folgen nimmt Werner Heisenberg Dich mit zu seinen Anfängen als junger Student in München, zur Vertreibung Einsteins bis hin zum sagenumwobenen Gespräch mit Niels Bohr in Kopenhagen. Heinrich Himmler, Albert Speer, Max Planck: Sie alle spielen eine Rolle auf dem Weg zur ersten Atombombe auf Hiroshima. Hochgradig besetzt mit Norman Matt, Sandrine Mittelstädt, Uve Teschner und Erik Schäffler stellt sich „Epsilon – Die Heisenberg-Protokolle“ den großen Fragen von Schuld und Verantwortung.“

mehr dazu: LINK

Seitenupdate

RenovierungSeit etwa vier Jahren ist diese Seite jetzt gewachsen – Zeit, ein paar alte Strukturen neu zu sortieren und manche Inhalte etwas zugänglicher zu machen. Als es damals losging, haben wir die ersten zehn Folgen in zehn Wochen „abgearbeitet“ und einfach alles hier unter selbstgemachtem Zeitdruck reingeklatscht. Dabei ist ein ganz schön umfangreicher Wust entstanden.

Ich habe die Pulldown-Menüs jetzt mal aufgeräumt (alles viel zu lang) und ganzen detaillierten Folgenanalysen und Inhaltsangaben hierher verschoben: LINK

Die Chronologie ist jetzt nicht mehr in Jahreszeiten im Pulldownmenü (das längst zu lang war), sondern einfacher auf der Übersichtsseite zu finden. Auch die Chronologielisten zu den einzelnen Figuren (Jack, Berger, mehr kommt noch) sind jetzt dort hingewandert. Die Inhalte der zweiten Staffel sind allerdings noch gar nicht in der Timeline eingepflegt, das werde ich die nächsten Tage noch nachholen.

Da die Seite jeweils bei PC/Tablet/Handy unterschiedlich umfangreich dargestellt wird und sich die Abstände z.T. etwas geändert haben, musste ich hier und da etwas am Layout spielen. Falls etwas irgendwo etwas zerschossen sein sollte, meldet euch.

Ich hoffe, der neue Look gefällt!

Podcast 21: Atahualpa

Podcast Beizeiten 21Endlich gibt es wieder Erdbeerbaiser für die Seele! Im neuen Podcast zur „Schwarzen Sonne 21: Atahualpa“ oszillieren wir zwischen zwei Realitäten und wälzen unterschiedliche Gedanken und Interpretationsansätze zu den Geheimnissen der Hörspielserie.

Falls ihr langsam den Durchblick verliert: Wir starten diesmal mit einem Überblick und machen uns erst nochmal klar, wie die Welt der „Sonne“ überhaupt aufgebaut ist.

In diesem Sinne: To infinity! And beyond!

Direktdownload: Mp3

Wie immer: Alles Theorie und Spektulation. Diesmal sind wir uns in einigen Sachen uneins und stellen verschiedene Ansichten vor – da würde uns interessieren, ob ihr uns weiterhelfen könnt. Was haltet ihr von dem Schaubild und dem „Beyond“, haltet ihr Samus „Münztheorie“ für plausibel? Und die Zwillingsnummer? Liegen wir verkehrt im Orbit? Passiert der Bartholomäus-Flug real, im Traum, in Hypnose, oder einer NTE? Haut in die Tasten, es wird Zeit zum Diskutieren!

Und hier folgt noch noch das Schaubild, von dem im Podcast die Rede ist. Hoffentlich trägt es zu Klarheit und Erkenntnis bei! Selbstverständlich völlig spekulativ, inoffiziell und ungesichert, also anschnallen! Passt das?

Sonne Weltbild 1

Zur Erläuterung (wie im Podcast ausgeführt):

Es gelten folgende Annahmen für das Schaubild, um das Weltbild der „schwarzen Sonne“ zu verstehen: Podcast 21: Atahualpa weiterlesen

Atahualpa: „I walk the line“

Ein Review nach dem Erstkontakt mit „Die schwarze Sonne 21: Atahualpa“

(Hinweis: Die Rezension ist weitgehend spoilerfrei und auf Handlung bezogen immer unkonkret, inhaltlich geht es nicht über die Aussagen des Klappentextes hinaus.)

„Du hast alles und nichts gesagt, und das zugleich und unendlich über alle Zeiten verteilt. Was hast du gesagt?“

Den Satz sagt zwar eine der Figuren der neuen Folge von „Die schwarze Sonne“, er spricht mir selbst aber  nach dem Hören dieser Folge aus der Seele – als sei der Satz ein Metakommentar über die Serie selbst. Alles ist zwar voller Aussagen –  jedoch sind Unklarheiten und Aussparungen (wie immer) Stilmittel Nr. 1 dieser Serie. Und das ist gut so. Es wird viel gesagt und doch nichts, aber das reicht längst, um die Fantasie anzuregen und das Gehirn zum Kochen zu bringen. Wie immer frage ich mich nach dem Erstgenuss: Was habe ich da gerade gehört?

Erstmal vorweg: Die neue Folge ist großartig, die bisher beste aus dem aktuellen Sechsteiler. In zwei Handlungssträngen kommt es endlich zu einem Payoff der langen Aufbauphase der letzten Folgen, und das, was da passiert, hat es in sich. Ein Handlungsstrang – der in Ägypten – wird dafür jedoch diesmal (leider) völlig ausgesetzt. Wieder einmal wird einiges auf den Kopf gestellt, erneut gibt es großen Raum für Spekulationen und Theorien, und wieder einmal ist die Inszenierung und Darbietung auf höchstem Niveau. Hut ab für ein brillantes Hörerlebnis.
Atahualpa: „I walk the line“ weiterlesen

Eine Theorie von allem

Ein Gedankengang nach erneutem Durchhören von Samuel Ulbricht.

Liebe Sonne-Fans,

dank der vielen Zeit daheim, die ich aktuell unfreiwillig verbringen darf, bin ich (endlich!) mal dazu gekommen, alle Sonne-Folgen nochmal relativ dicht hintereinander durchzuhören. Und ich habe mich zum zweiten Mal verliebt! Hiermit sei nochmal wärmstens die Empfehlung ausgesprochen, die Sonne-Folgen am Stück zu hören. Sie gewinnen – vor allem, wenn es das zweite oder dritte Hören ist – nochmal immens an Dichte und Qualität. Was aber noch viel wichtiger ist: Ein Durchlauf am Stück erlaubt, verschiedene Handlungsfäden und Mysterien stringent zu verfolgen, erlaubt groben Theorien, sich zu verfestigen, und ganz generell: sich einen Überblick zu verschaffen. Ich konnte extrem viel lernen und nebenbei eine Theorie entwickeln, die zwar (lange) nicht alle Geheimnisse der Sonne, möglicherweise aber ein großes Mysterium aufzudecken vermag.

Eine Theorie von allem weiterlesen

Chronologie: Helmut Berger

BergerWeiter geht es mit chronologischem Überblick: Diesmal geht es um Helmut Berger, also Arthur Salton – oder doch Hiller?  Es ist gar nicht so leicht, die Geschehnisse um die vielen Existenzen des Helmut Berger zu sortieren.

Wer sie in einer Zusammenfassung hören möchte, findetet das als kleine Hör-Featurette unter folgendem Link und im Podcastfeed – oder wie immer unter dem Podcast „Bei Zeiten“.

Direktdownload: MP3

 

Wer ausführlich in die Geschichte eintauchen möchte, kann hier bequem die chronologisch sortierten Tracks bei Spotify als Playlist unter „Die schwarze Sonne Chronologie – Berger“ finden. Die Dauer der ganzen Berger-Tracks ist etwa zweieinahlb Stunden.
Chronologie: Helmut Berger weiterlesen